Mediation

Was ist Mediation?

Mediation ist ein außergerichtlicher, gegliederter Vorgang, bei dem von einem Konflikt betroffene Parteien freiwillig und selbstbestimmt rechtsverbindliche und zukunftsorientierte Lösungen entwickeln, bei der alle Seiten gewinnen. 

Der Mediator / die Mediatorin verfügt über eine fundierte Ausbildung und fördert den Verständigungsprozess der Beteiligten mit den dafür geeigneten Kommunikations- und Verhandlungstechniken.

Ziel der Mediation ist eine verbindliche konfliktlösende Vereinbarung mit Bestand für die Zukunft.

Vorteile der Mediation:

  • Mediation weilzügiger als bei Gericht verhandelt wird und alle Beteiligten viel Zeit sparen
  • die Konfliktparteien unter Anleitung des Mediators / der Mediatorin ihren Konflikt selbst regeln - ohne Richter
  • diese maßgeschneiderte Lösungen hervorbringt (mehr als rein rechtliche Aspekte)
  • erfolgreiche Mediationen weder Sieger noch Verlierer, sondern nur Zufriedene kennen
  • im Gegensatz zu Gerichtsverhandlungen ein Einbeziehen aller Interessenslagen möglich ist
  • ein fairer Interessenausgleich angestrebt wird
  • die eigene Kreativität gefordert ist
  • anders als vor Gericht - die Anliegen freier, offener und rückhaltsloser vorgebracht werden können und die Konfliktpartner einander besser verstehen lernen
  • wertvolle (Geschäfts-)Beziehungen aufrecht erhalten werden können